Wie Unternehmen sich engagieren

Praxisnähe durch reale Projektaufträge

Marketingorientierte Kommunikationskonzepte sind das Herzstück des AFAK-Studiengangs zum Staatlich geprüften Kommunikationswirt. Anhand realer Aufträge weisen die Studierenden in Lerngruppen und bei der Examensarbeit ihre Qualifikation als Kommunikationswirte nach – vom Briefing über Ist/Sollanalyse, Konzeptidee, Strategie, Maßnahmenbeschreibung, Kosten- und Mediaplänen bis hin zur Präsentation.

Ihr Unternehmen profitiert von den Ideen des Nachwuchses

Die AFAK erhält dazu immer wieder (interessante) Aufträge von Unternehmen unterschiedlichster Bereiche, aus Handel, Dienstleistung, Industrie und der Kreativwirtschaft selbst (siehe Projektbeispiele unten). Sie als Auftraggeber profitieren dabei von den frischen, unverbrauchten und durchaus professionellen Ideen der Nachwuchskräfte. Die Studierenden gewinnen auf diesem Weg wichtige Impulse und realisier fähige Vorschläge für die Umsetzung ihrer Marketingziele. Und Sie als Projektstifter fördern gleichzeitig den Lehrauftrag der Akademie: die Vermittlung praxistauglichen Wissens und Könnens für einen erfolgreichen Berufsstart in die Marketingbranche. Eine klassische Win-Win-Situation.

Einige Projektbeispiele


FEE_Logo_RZ_RGB_130627.jpg

Bekanntheit steigern und Nachfrage generieren

AUFTRAGGEBER: FEE Fulda-Eder-Energie


Marketingorientiertes Kommunikationskonzept für die
FEE - FULDA-EDER ENERGIE GMBH & CO. KG mit dem Ziel,
ein Vertriebskonzept für die Neukundengewinnung zu entwickeln.

villa-raab.jpg

Positionierung der Villa Raab mit dem Schwerpunkt Guerilla und Onlinemarketing

Auftraggeber: Villa Raab GmbH & Co. KG

Marketingorientiertes Kommunikationskonzept zur Positionierung der „Villa Raab“ im Hochzeits-, Tagungs-, und Eventmarkt sowie im regionalen Gastronomiemarkt mit Schwerpunkt auf Guerilla- und Onlinemarketing.

valu-gmbh.jpg

Positionierung der selbst entwickelten Profilsysteme

Auftraggeber: VALU GmbH

Das marketingorientiertes Kommunikationskonzept soll das VALU – Profilsystem als Designermarke- und die Valu GmbH als Anbieter zukunftsweisender Profilsysteme für die Entwicklung von Sichtschutzwänden, Zäunen, Geländern, Überdachungen und Carports positionieren.

afak-projekt-viessmann.png

Mit Social Media Fachbetriebe erreichen

Auftraggeber: Viessmann

Social-Media-Konzept für die Unternehmensgruppe Viessmann mit dem Ziel, im Rahmen der Unternehmens- und Marketingkommunikation den Kontakt zu den Heizungsfachbetrieben zu intensivieren, deren Beratungskompetenz in Bezug auf Viessmann-Heiztechnik-Systeme weiter zu steigern und ein nachhaltiges Verständnis für die Viessmann-Unternehmensphilosophie zu sichern.

afak-projekt-TMK.png

Positionierung als lohnenswertes Besucherziel

Auftraggeber: Technik Museum Kassel (TMK)

Marketingorientiertes Kommunikationskonzept für das Technik-Museum Kassel (TMK). Ziel: Das Museum, das in der Industriehalle des ehemaligen Henschel-Werks eine große Bandbreite Kasseler Technikgeschichte mit Lokomotiven, Motorrädern, Dampfmaschinen und vieles mehr zeigt, als lohnenswertes Besuchsziel für Bewohner und Besucher der Region Nordhessen zu positionieren.

afak-projekt-zeed-03.png

Nordhessen als Zentrum erneuerbarer Energien

Auftraggeber: Themenpark Lohfelden (ZEED)

Für die AfAK-Studierenden ging es bei diesem Projektauftrag um die Erarbeitung eines marketingorientierten Kommunikationskonzepts. Als Zielsetzung galt es, am Beispiel eines Themenparks in Lohfelden, einer Gemeinde im Landkreis Kassel, die Region Nordhessen als innovatives Zentrum für erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Elektromobilität zu positionieren.

afak-projekt-boehl.png

Erschließung von Zukunftsmärkten

Auftraggeber: Böhl-Gruppe / Systemhaus Metall

Marketingorientiertes Kommunikationskonzept für das mittelständische hessische Systemhaus Metall der Böhl-Gruppe. Das definierte Ziel bei dieser Projektaufgabe war es, mittels effektiver Kommunikationsmaßnahmen Anreize zu schaffen für die Gewinnung von Vertriebspartnern zur Erschließung von Zukunftsmärkten wie Russland, China, Indien und Brasilien.

afak-projekt-edertal.png

Chancen interkommunaler Zusammenarbeit

Auftraggeber: Wirtschaftsregion Mittleres Edertal

Marketingorientiertes Kommunikationskonzept für die Region Edertal, Fritzlar und Bad Wildungen. Ziel: Die projektierte interkommunale Zusammenarbeit als ersten wichtigen Schritt zur Schaffung einer „Wirtschaftsregion Mittleres Edertal“ darzustellen und Bürger, Organisationen und Gewerbetreibende der drei Gemeinden/Städte positiv auf die sich für alle Beteiligten ergebenden Chancen einzustimmen.

afak-projekt-baunataler-diakonie.png

Bekanntheit steigern, Nachfrage generieren

Auftraggeber: Baunataler Diakonie e.V. (BDKS)

Erstellung eines Kommunikationskonzepts für die bdks Baunataler Diakonie Kassel e.V. mit dem Ziel, im Rahmen einer zielgruppenorientierten Unternehmens- und Marketingkommunikation zum einen die Bekanntheit des Produktbereichs "Eigenprodukte Gärtnerei" zu steigern und zum zweiten eine entsprechende Nachfrage zu generieren.

afak-projekt-freiwillige-feuerwehr.png

Mitarbeit in einer Non-Profit-Organisation

Auftraggeber: Freiwillige Feuerwehr

Marketingorientiertes Kommunikationskonzept mit dem Ziel, am Beispiel der Freiwilligen Feuerwehren aufzuzeigen, wie unter dem Einfluss des demografischen und strukturellen Wandels unserer Gesellschaft junge Menschen veranlasst werden können, sich für eine aktive Mitarbeit in einer Non-Profit-Organisation zu entscheiden.