Studienordnung/AGB

1. Vertragliche Basis
Der Studienvertrag zwischen der Akademie für Absatzwirtschaft Kassel e. V. (AFAK MarketingAkademie) und dem/der einzelnen Teilnehmer/-in an den Lehrveranstaltungen der AFAK MarketingAkademie kommt durch Anmeldung und der Anmeldebestätigung (Vertragsabschluss durch die AFAK MarketingAkademie) zustande. Die nachfolgende Studienordnung ist Bestandteil des Vertragsverhältnisses.

2. Leistungsziel
Aufgabe und Ziel der AFAK MarketingAkademie ist - dem Leitbild der Akademie entsprechend - die in der jeweiligen Ausschreibung eines Studienganges genannten Kenntnisse zu vermitteln, vorhandene Fähigkeiten zu entwickeln und jede/n Teilnehmer/-in auf die jeweiligen Abschlüsse vorzubereiten.

3. Veranstaltungsort
Zur Realisierung der Zielsetzung bietet die AFAK MarketingAkademie Lehrveranstaltungen nach den jeweils gültigen Ausbildungsplänen im Haus der Bildung, Gobietstraße 6 in 34123 Kassel an.

4. Lehrbetrieb
Die aktuellen Lehrpläne für die Veranstaltungen werden regelmäßig in die Website der AFAK MarketingAkademie eingestellt sowie am Schwarzen Brett vor dem Sekretariat ausgehängt. Bei zwingender Notwendigkeit bleibt es der AFAK MarketingAkademie vorbehalten, Änderungen bei einzelnen Inhalten und Terminen vorzunehmen. Unterrichtszeiten sind zur Zeit Freitag 17.30 - 20.45 Uhr und Samstag 08.00 - 13.00 Uhr.

5. Anwesenheit beim Lehrbetrieb
Der/die Studierende ist gehalten, regelmäßig und pünktlich an den Lehrveranstaltungen des gewählten Studienganges teilzunehmen. Es liegt im Interesse aller Teilnehmer/-innen, Störungen der Lehrveranstaltungen durch Zuspätkommen zu vermeiden. Die Anwesenheit wird durch eigenhändige Unterschrift in der Anwesenheitsliste überprüfbar dokumentiert und unterliegt der Kontrolle durch die Lehrkräfte und der Akademieleitung.

6. Abwesenheit vom Lehrbetrieb
Der/die Studierende hat sein/ihr Fernbleiben von den Lehrveranstaltungen per E-Mail oder telefonisch dem Sekretariat mitzuteilen. Bei längerer Krankheit sollte ein ärztliches Attest erbracht werden.

7. Entgelte
Die Teilnahme an Veranstaltungen setzt neben dem Abschluss des Vertrages die Zahlung des jeweiligen Entgelts voraus. Dies betrifft insbesondere Einschreibungsgebühren, Studien- und Prüfungsgebühren. Der/die Studierende haftet als Schuldner/-in bzw. Mitschuldner/-in, wenn die Entgelte von einem Dritten (z. B. Firma, Arbeitgeber) erbracht werden. Alle über den normalen Studien- und Prüfungsgang hinausgehenden Leistungen der AFAK MarketingAkademie, wie die Wiederholung von Lehr- und Prüfungsveranstaltungen, nachzuschreibende Prüfungsklausuren oder Exkursionen sind besonders entgeltpflichtig.

8. Rücktritt / Kündigung
Der/die Studierende kann bis zum Beginn eines Studienganges von der Anmeldung durch schriftliche Erklärung gegenüber der Akademieleitung zurücktreten. Die Einschreibungsgebühr wird nicht erstattet. Mit Beginn des Studiums kann der/die Studierende das Vertragsverhältnis zum Ende eines jeden Semesters, mit einer Frist von sechs Wochen, schriftlich kündigen. Ein Anspruch auf Rückerstattung bzw. Erlass bereits fällig gewordener Entgelte besteht nicht.

9. Prüfung / Zulassung
Der Studiengang schließt mit der Qualifikation zum/zur staatlich geprüften Kommunikationswirt/-in ab. Studierende der AFAK MarketingAkademie werden vom Staatlichen Schulamt Kassel zur Prüfung zugelassen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Abitur oder Fachabitur sowie ein zweijähriges Vollzeitpraktikum, in dem Inhalte des Studiengangs in der Praxis vertieft wurden oder

2. Mittlere Reife plus abgeschlossener Berufsausbildung bzw. mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung und

3. die erfolgreiche Teilnahme an den Leistungstests bzw. am Creditsystem.

Die Anmeldung zur staatlichen Prüfung erfolgt nach Vorlage erforderlicher Bescheinigungen durch die AFAK MarketingAkademie zu Beginn des 4. Semesters.

10. Prüfung / Klausuren - Examensarbeit - Mündliche Prüfung
Für die staatliche Prüfung gilt die „Verordnung über die Prüfung zur staatlich geprüften Kommunikationswirtin oder zum staatlich geprüften Kommunikationswirt vom 20. Dezember 2013“. Sie ist unter dem Stichwort „Prüfungsordnung“ auf der AFAK MarketingAkademie-Website einzusehen. Die staatliche Prüfung umfasst eine Examensarbeit (Hausarbeit) sowie Klausuren in den Themenfeldern Marketing, Kommunikation/Werbung, Media, Verkaufsförderung, Public Relation, Werbemittelgestaltung und -herstellung, Wirtschaft und Recht. Sie schließt mit einer mündlichen Prüfung in mind. 1 / max. 3 Themenfeldern ab. Details über Umfang, Ablauf und Bewertungen der staatlichen Prüfung können der Prüfungsordnung entnommen werden.

11. Nutzungs- und Verwertungsrechte
Der/die Studierende überträgt der Akademie das ausschließliche Nutzungs- und Verwertungsrecht an allen praktischen Arbeiten, die unter Anleitung erbracht wurden, sowie der Examensarbeiten. Die Nutzung durch die/den Studierende/-n bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Akademieleitung. Das Urheberrecht bleibt unberührt. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte können von der AFAK MarketingAkademie vertraglich auf den Auftraggeber übertragen werden.

12. Skripte und Fachliteratur
Für alle Unterrichtsfächer liegen Skripte zur Vor- bzw. Nachbereitung der vermittelten Inhalte vor. Sie sind im internen Bereich der AFAK MarketingAkademie-Website für die Studierenden einsehbar und können herunter geladen werden.

13. Hausordnung
In den Räumen der AFAK MarketingAkademie gelten die Hausordnung und die Klassenraum-Ordnung des Hauses der Bildung.

14. Datenerfassung
Der/die Studierende erklärt sich mit der Anmeldung zugleich einverstanden, dass persönliche Daten für die Veranstaltungs- und Prüfungsabwicklung sowie für spätere Absolventeninformationen gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der AFAK MarketingAkademie-Website unter "Datenschutz".

15. Gültigkeit der Studienordnung
Diese Studienordnung ist gültig für alle Studierenden ab dem Studienjahrgang 2018/2020. Sie ersetzt die bisher gültige Studienordnung.

16. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen der Studienordnung unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Studienbeginn unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages zwischen AFAK MarketingAkademie und dem/der Studierenden im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren